Empfehlungen für Verkehrsnachfragemodelle im Personenverkehr

150,00 190,00 

9. November 2022
Köln

Auswahl zurücksetzen
Artikelnummer: 202213_TEILNAHME Kategorien: ,

Beschreibung

Verkehrsnachfragemodelle sind seit 50 Jahren ein wichtiges Werkzeug der Verkehrsplanung. Sie werden auf vielen Ebenen eingesetzt, um vorhandene Zustände in einem Verkehrsnetz zu analysieren und um die Wirkungen zukünftiger Entwicklungen oder geplanter verkehrlicher bzw. raumplanerischer Maßnahmen abzuschätzen. Auf diese Weise dienen Verkehrsnachfragemodelle der Vorbereitung verkehrsplanerischer, betriebsplanerischer, verkehrstechnischer und verkehrspolitischer Entscheidungen und sind auch vor dem Hintergrund der Einhaltung von Klimaschutzzielen ein unverzichtbares Instrument. Als Eingangsgrößen dienen das Verkehrsangebot, die Siedlungsstruktur und Verhaltensparameter in einem Untersuchungsraum und darauf aufbauend bildet das Modell alle verkehrsrelevanten Entscheidungsprozesse nach, die zu Ortsveränderungen führen.

Der Arbeitskreis „Konzeption und Einsatz von Verkehrsnachfragemodellen des Personenverkehrs“ der FGSV hat nun dank der intensiven Vorarbeiten und der fachlichen Kompetenz und Erfahrung der Gremienmitglieder die „Empfehlungen zum Einsatz von Verkehrsnachfragemodellen im Personenverkehr“ (EVNM-PV) als zentrale Informationsquelle für die Nachfragemodellierung in Deutschland vorgelegt. In dieser Veranstaltung wird das neue Regelwerk vorgestellt und richtet sich an Personen, die mit Verkehrsnachfragemodellen arbeiten oder die Ergebnisse von Verkehrsnachfragemodellen nutzen – und sich auch Gedanken zu Modellgüte und Qualitätssicherung machen. Das sind Fachleute in Planung, Verwaltungen, Wissenschaft, Ausbildung sowie Entscheidungsträger und Entscheidungsträgerinnen. Machen Sie sich ein Bild von den neuen EVNM-PV!

 Herzlich willkommen im Maternushaus in Köln!

Dir´in Dipl.-Ing.

Elfriede Sauerwein-Braksiek

Vorsitzende


Programm

TOP